Wann kommt Hypnose nicht in Frage?

Meine Hypnose bedient sich vor allem der Sprache. Deswegen stößt sie bei jemandem, der gehörlos ist oder kein Deutsch versteht, und natürlich auch bei schwerer geistiger Behinderung und Demenz naturgemäß an Ihre Grenzen.

Trauer lässt sich durch Hypnose leider nicht wegzaubern; auch Liebeskummer kann allenfalls gelindert, aber sicher nicht auf einen Schlag beseitigt werden. Solche schweren Zeiten müssen wir leider alle hin und wieder durchstehen – und können uns nur damit trösten, dass wir dadurch reifer und duldsamer werden. 

 

Hypnose ist nichts für kleine Kinder...

Das finde ich jedenfalls. Kinder unter zehn Jahren behandele ich daher grundsätzlich nicht, obwohl sie tatsächlich recht einfach zu hypnotisieren sind. Oder vielmehr: Gerade weil sie so suggestibel sind, widerspricht das meiner Auffassung von Berufsethik.

Stattdessen empfehle ich Ihnen, falls Ihr Kind „das Problem“ sein sollte, sich selbst  hypnotisieren zu lassen. Es kann Ihrer ganzen Familie zugute kommen, wenn Sie selbst künftig in schwierigen Situationen gelassener reagieren als bisher. Sie werden sehen: Ihr Kind lebt auf! 

Wenn Sie hingegen kein konkretes Problem haben, das dringend gelöst werden sollte, sondern ganz allgemein nach mehr Selbsterfahrung oder Selbstfindung streben, würde ich Ihnen eher zu einer psychodynamischen Therapie als zur Hypnose raten. Für diesen Fall biete ich Ihnen gern eine Gesprächstherapie an... 

  

Schwere Depressionen und Psychosen

Akute psychotische Zustände wie schwere Depressionen, Manien oder paranoide Vorstellungen gehören grundsätzlich in die Behandlung eines kompetenten PsychiatersDa wirkt die Hypnosetherapie allein leider keine Wunder. Oft bietet sie allerdings eine wertvolle Unterstützung im Rahmen der Gesamtbehandlung. Auf gar keinen Fall jedoch ersetzt die Hypnose Ihre bisherige fachärztliche Behandlung und Betreuung; dies gilt insbesondere bei Alkohol- oder Drogensucht, bei schweren Herz- und Kreislaufleiden wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Thrombose, bei Epilepsie und sonstigen gravierenden Erkrankungen des Zentralen Nervensystems. 

 

ACHTUNG: Bitte missverstehen Sie den Inhalt dieser Website nicht als Anleitung zur Selbstdiagnose – geschweige denn als Aufforderung, Ihre verordneten Medikamente ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin  abzusetzen!

 

Im übrigen aber freue ich mich auf Ihren Anruf.

Handy: 0177 - 7542192 

Festnetz: 05375 - 982590

Wenn Sie mutig auf meinen Anrufbeantworter sprechen, rufe ich Sie so bald wie möglich zurück.

  

Zurück:

Gratis-Anfahrt

Weiterlesen:

Impressum

 

Datenschutz-Grundverordnung (DSVGO)