Fragen kostet nichts

Unser gegenseitiges Kennenlernen am Telefon ist für Sie selbstverständlich kostenlos und völlig unverbindlich; ich werde Ihnen alle Ihre Fragen ausführlich beantworten und kläre Sie gern über sämtliche Möglichkeiten der Hypnosetherapie, wie ich sie anbiete, auf. Sie müssen also keineswegs „die Katze im Sack“ kaufen! Ich bin Ihnen auch nicht böse, wenn Sie es sich nach unserem Gespräch noch einmal überlegen möchten, anstatt gleich einen Termin auszumachen. Im Gegenteil: Dann weiß ich mit Sicherheit, dass Sie es ernst meinen, wenn wir uns beim nächsten Anruf tatsächlich verabreden. 

 

Sind Sie überhaupt suggestibel?

Diese Sorge haben viele Menschen: „Wer weiß, ob das überhaupt bei mir klappt?“

Aber ich kann Sie beruhigen: Bis auf wirklich sehr, sehr seltene Ausnahmen ist praktisch jeder Mensch ist suggestibel. Wenn Sie jemals mit der Hauptperson eines spannenden Romans gebangt, gelacht, gelitten, vielleicht sogar heimlich ein paar Tränen vergossen haben, dann sind Sie sogar außerordentlich suggestibel. Im übrigen funktioniert die Hypnose  unabhängig davon, ob Sie daran glauben oder nicht. Es ist übrigens auch kein Zeichen von außerordentlicher Intelligenz, wenn jemand sich nicht hypnotisieren lässt, sondern deutet eher auf überwältigende Ängste hin, die jegliche für die Trance notwendige Entspannung verhindern.

Doch selbst Menschen, die im Publikum einen derartigen Argwohn ausstrahlen, dass jeder Showhypnotiseur sich hüten würde, sie zu sich auf die Bühne zu bitten, können in einer Atmosphäre des Vertrauens und der gegenseitigen Achtung so offen und empfänglich reagieren, dass sie dann sehr wohl auf hypnotische Suggestionen ansprechen. 

„Nicht-Hypnotisierbarkeit“ ist also keine feststehende Charaktereigenschaft, die Sie ein für allemal besitzen, sondern kann sich mal mehr, mal weniger ausgeprägt zeigen und zuweilen sogar völlig verschwinden. Das hängt eben immer davon ab, mit wem Sie es bei Ihrer Hypnose zu tun haben.

Allerdings: Menschen, die gehörlos sind oder kein Deutsch verstehen, und natürlich erst recht solche, die an einer Demenz oder einer geistigen Behinderung leiden, kann ich leider nicht hypnotisieren; das funktioniert eben nur, wenn meine Worte wirklich verstanden werden. 

 

Sie sollten schon wissen, was Sie wollen

Je fester Sie entschlossen sind, Ihr Leben in einem bestimmten Punkt zu ändern, desto genauer können Sie dieses Ziel anpeilen, und desto besser kann meine Hypnose Sie dabei unterstützen, es zu erreichen.  

Eine halbherzige Entscheidung, so nach dem Motto: „Schau'n wir mal, ob es was bringt, aber wenn nicht, ist es eigentlich auch egal...“, oder gar eine, die Ihnen von jemand anderem aufgedrängt worden ist (O-Ton eines Anrufers: „Also, meine Frau findet ja, ich soll mir jetzt endlich mal das Rauchen abgewöhnen, und um des lieben Friedens willen habe ich mich breitschlagen lassen...“) bringt Ihnen nichts. Stattdessen verschwenden wir beide nur unsere Zeit (und Sie obendrein auch noch Ihr Geld).

 

Unsere telefonische Vorbesprechung

Schon am Telefon können wir die Veränderungen erörtern, die Sie sich für Ihre Zukunft vorgenommen haben, und gemeinsam entscheiden, wie wir dabei vorgehen wollen. 

Nur wenn Sie wirklich damit einverstanden sind, legen wir bei dieser Gelegenheit schon Ort und Zeit für die Hypnosesitzungen fest. Sie erhalten dann umgebend per Post die schriftliche Terminbestätigung und Ihren Behandlungsvertrag zum Durchlesen und Unterschreiben. Einen frankierten Rückumschlag lege ich Ihnen dazu, um Ihnen die Suche nach einer Briefmarke zu ersparen. Erst nachdem Sie ihn mir den Vertrag unterschrieben zurückgeschickt haben, betrachte ich unsere Terminabsprache als verbindlich. Falls Sie den vereinbarten Termin trotzdem nicht wahrnehmen können, sagen Sie mir bitte nach Möglichkeit am Tag vorher telefonisch, per SMS oder per eMail ab, denn ich muss meine Zeit ja auch planen.  

Falls Sie auf meinen Anrufbeantworter sprechen, nennen Sie mir bitte nicht nur Ihren Namen und Ihre Telefonnummer, sondern auch, wann mein Rückruf Sie am ehesten erreicht – damit sich nicht nur unsere Mailboxen miteinander unterhalten... 

Selbstverständlich können Sie sich mit Ihren Fragen auch jederzeit schriftlich an mich wenden. Ich antworte Ihnen, so schnell ich kann – versprochen! Schreiben Sie einfach an info@hypnomobil.info.

Oder verwenden Sie das Kontaktformular. 

 

Ich freue mich auf Ihren Anruf.

Handy: 0177 - 7542192 

Festnetz: 05375 - 982590  

Wenn Sie mutig auf meinen Anrufbeantworter sprechen, rufe ich Sie so bald wie möglich zurück.

 

Zurück:

Schweigepflicht

Weiterlesen:

Lexikon